News
Teiche PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 08. Juni 2017 um 00:00 Uhr

Teiche sind die pflegeleichteste Form eines „Gartenelementes“.

Vorausgesetzt sie sind richtig angelegt !!!

Die Variationen der Gestaltung sind sehr groß. Diese wird sich immer an den Platzverhältnissen des Gartens ausrichten. Wenn man so will, beginnt der kleinste „Teich“ mit einem Whiskyfass, in welchem Sie sich beispielsweise an kleinwüchsigen Seerosen erfreuen könnten.

Bei kleinen Teichen ist zu überlegen, ob diese als "Schalenteich" mit festen Formen gestaltet werden sollen. Bei Größen, die auch eine eigene Gestaltung des Uferrandbereiches erlauben, wird mit Teichfolie gearbeitet.

Wir verwenden hier nur sehr starke und beständige Fliese und eine hochwertige Folien. Mit Ufermatten werden die Randbereiche geschützt, welche besonders stark der Sonne und dem Frost ausgesetzt sind. Der Einbau eines Filtergrabens bewirkt, daß eine "Verlandung" des Teiches nur in sehr geringen Maße fortschreitet. Der Filtergraben und seine Bepflanzung reinigen das Wasser und verringern somit erheblich das Algenaufkommen. Dazu ist die Bepflanzung eine große Bereicherung für Ihren Garten.

Wer einen Teich anlegen möchte muß sich überlegen, ob dieser mit oder ohne Fische und wie umfangreich die Gestaltung sein soll. Ist Platz für einen Steg, oder gar einen Pavillion? Welche Technik wird benötigt? Welche Bepflanzung? Auch die spätete Pflege für Herbst und Winter sollte bedacht werden.

Wir bieten Ihnen von der Planung bis zur Pflege hochwertige und durchdachte Produkte mit einer langen Lebenszeit. Ausführlichere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite unter der Rubrik "Teichbau"

 

 
Buxbaumzünsler PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 17. Mai 2017 um 10:03 Uhr

Der Buxbaumzünsler ist mittlerweile in Deutschland sehr weit verbreitet und richtet großen Schaden an.

Die Bekämpfung desselben ist sehr zeitintensiv, wenn sie denn ernsthaft betrieben wird und erfolgreich sein soll.

Neben chemischen Mitteln gibt es ein gut wirksames biologisches Mittel. Der Bacillus Thuringensis ist in jedem guten Gartenfachhandel erhältlich. Da die Anwendung von Bacillus Thuringensis im Grunde einmal wöchentlich erfolgen sollte, ist es empfehlenswert eine hochwertige Spritze zu verwenden, in der ausschließlich die Lösung mit dem Bacillus Thuringensis beinhaltet ist. Wichtig ist beim Spritzen darauf zu achten, sowohl von oben und unten als auch jede Nische zu spritzen.

 

Da der Aufwand zur Bekämpfung des Schädlings sehr hoch ist, sollte man sich die Frage stellen, ob nicht evtl. auch eine andere Pflanze in Frage kommt, die sehr viel weniger Aufwand in der Pflege benötigt.

 

 
Rasen vertikutieren PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 08. April 2017 um 00:00 Uhr

Beim Vertikutieren werden alte Mähreste und Moos entfernt. Die Fläche wird gelockert und auch „Luft“ geschaffen“ um nachsäen zu können.

Mit dem Vertikutierer muß die Fläche mehrfach abgefahren werden.

Die Fläche kann danach etwas "gerupft" aussehen. Dies hängt davon ab, ob viel oder wenig Grünreste anfallen. Nach dem Vertikutieren sähen wir ausschließlich Qualitätsrasen deutscher Herkunft.

 

Wenn die Rasensamen an der Oberfläche liegen, könnten diese schnell austrocknen und ein Großteil der Saat ginge verloren. Außerdem kann Rasensaat, die an der Oberfläche liegt auch leichter von den Vögeln gefressen werden.

Deshalb "igeln" wir die Saat grundsätzlich ein, auch damit diese bei der späteren Beregnung besser keimen kann.  Es empfiehlt sich die Fläche ebenfalls sogleich zu düngen. Auch hier verwenden wir nur Qualitätsdünger.

Anschließend wird die Fläche mit speziellen "Platinen" abgelaufen, damit der Rasensamen Bodenhaftung bekommt und besser wachsen kann. Für das Vertikutieren darf der Boden nicht wegschwimmen, aber auch nicht steinhart sein. Hier können unsere Experten Sie gerne beraten.

Sie erhalten von uns eine professionelle Rasenpflege, die wir mit unserem leistungsstarken Benzinvertikutierer ausführen.